Mo. 06:30 - 17:00
Di. 06:30 - 17:00
Mi. 06:30 - 17:00
Do. 06:30 - 17:00
Fr. 06:30 - 15:00
Sie erreichen uns während der Geschäftszeiten über die Telefonnummer 048 39 / 9 05 – 0 oder per E-Mail an info@scheer-heizsysteme.de

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

OK

Ökologisch und wirtschaftlich Heizen

Die Begriffe Brennwert und Brennwerttechnik

Jeder Brennstoff enthält zu einem gewissen Anteil Wasser. Dieses wird bei der Verbrennung verdampft und entweicht im Normalfall über den Schornstein. Aus diesem Grunde besitzt das bei der Verbrennung entstehende Rauchgas einen Anteil Restfeuchte. Bei Brennwertkesseln wird die Energie, welche zum Erzeugen dieser Restfeuchte erforderlich war, durch Kondensation des Wasserdampfes in den Rauchgasen zurückgewonnen. Das entstehende Kondensat muss bei der Verbrennung von Heizölen mit einem Schwefelanteil von über 50 ppm neutralisiert werden.

Dieses setzt eine sehr niedrige Rauchgastemperatur (unter dem Taupunkt) voraus. Unter Brennwert (auch als oberer Heizwert oder HO bezeichnet) wird die Wärmemenge verstanden, welche bei vollständiger Verbrennung eines Brennstoffs frei wird, inklusive der Verdampfungswärme des Wassers im Abgas, welche auch als latente Wärme bezeichnet wird. Wenn die latente Wärme nicht berücksichtigt wird, spricht man vom Heizwert (HU). Aus historischen Gründen werden die Wirkungsgrade von Kesseln immer auf den Heizwert bezogen. Deshalb können (und dieses ist rein rechnerisch zu verstehen) bei Brennwertkesseln Wirkungsgrade über 100% entstehen, welches häufig zu Missverständnissen führt. Darüber hinaus wird eine deutliche Wirkungsgradverbesserung - und damit Verbesserung des Brennwertnutzens - über weitgehend niedrige Vorlauftemperaturen erreicht. Dieses ist insbesondere in der Übergangszeit und/oder beim Heizen mit Flächenheizsystemen der Fall. Damit kann durch das Heizen mit Brennwertgeräten der Heizölverbrauch deutlich gesenkt werden.

Bei herkömmlichen Heizungen können Probleme entstehen, wenn die Kondensation beispielsweise im oberen Teil von ungedämmten Abgassystemen stattfindet. Sie treten bei Verwendung von nicht korrosionsbeständigen Materialien auf. Neben der Korrosion können dann Versottungen auftreten.

Die Öltherme® DUOCondens von SCHEER

Neueste Daten des Statistischen Bundesamtes belegen die hohe Wirtschaftlichkeit des Heizens mit Heizöl. Seit mehr als zwei Jahrzehnten gehört Heizöl im Jahresdurchschnitt zu Deutschlands preisgünstigsten Wärmeenergieträgern. Deshalb hat sich die SCHEER Heizsysteme & Produktionstechnik GmbH auf die Entwicklung, Optimierung, Produktion und den Vertrieb von innovativen Brennern und Brennwertsystemen für Heizöl spezialisiert.

Das zweistufige, wandhängende Öl-Brennwertgerät Öltherme® DUOCondens von SCHEER verbraucht durch die Brennwertnutzung nochmals bis zu zehn Prozent weniger Heizöl als ein Öl-Niedertemperaturkessel. Nach dem Austausch einer technisch veralteten Ölheizung, etwa aus den siebziger Jahren, gegen einen aktuellen Öl-Brennwertkessel können somit deutliche Energieeinsparungen erreicht werden.

Bei dem Gerät erfolgt die Wärmeübertragung in drei Stufen:

 

WärmeübertragungDie Hauptlast wird vom ersten Wärmetauscher 1 in bewährter Kesselkonstruktion übernommen.

Die Austrittstemperatur des Rauchgases liegt deutlich über dem Säuretaupunkt. Die Kondensation findet in der Nachschaltheizfläche 2 statt.

Die hier herrschende Rauchgastemperatur ist niedrig genug, um einen extrem korrosionsstabilen Edelstahlwärmetauscher einsetzen zu können. Eine Nachkondensation der Rauchgase und Vorwärmung der Verbrennungsluft erfolgen im angeschlossenem Luft-Abgassystem 3 (Edelstahl/PPs).

Das anfallende Kondensat wird über eine Neutralisationsbox abgeleitet, welches bei schwefelarmen Heizöl nicht erforderlich ist. Die kompakte Öltherme DUOCondens ist für den Betrieb mit schwefelarmem und "normalem" Heizöl EL geeignet. Mit schwefelarmem Heizöl können die Schwefeldioxidemissionen um bis zu 97,5 % reduziert werden.

Durch den zweistufigen Betrieb des eingebauten Blaubrenners Blautherm® DUO bietet das Gerät stets die optimale Wärme. Die preisgekrönte Blaubrennertechnologie, die für die Heizungssanierung auch als Vorbaubrenner erhältlich ist, schont durch die Rußziffer 0,0 die Umwelt und den Geldbeutel und sorgt dabei für ein Höchstmaß an Behaglichkeit und Warmwasserkomfort.

Die Kombination der Technik mit der modernen, witterungsgeführten Mikroprozessorregelung senkt zusätzlich die Betriebskosten. Für eine optimale Anpassung an den Wärmebedarf des Gebäudes stehen sieben Gerätetypen zur Verfügung: Leistungsstark in sieben Ausführungen:

6/12 kW   |   8/14 kW   |   10/17 kW   |   11/19 kW   |   15/23 kW   |   20/30 kW

Öltherme® DUOCondens

Wichtige Eigenschaften der Öltherme DUOCondens:

  • Nachgewiesener Wirkungsgrad von bis zu 104,1% bei einem System 40°C/30°C
  • Hängt komplett an der Wand
  • Raumluftunabhängiger Betrieb
  • Anschluss an ein modernes Luft-Abgas-System, welches einen herkömmlichen Schornstein überflüssig macht
  • Arbeitet extrem wirtschaftlich, sauber und leise
  • Auch als Komplettsystem "Wärmezentrum" mit integrierter Brauchwasserbereitung (120 ltr.) erhältlich

Mehr Informationen zur Öltherme DUOCondens erhalten Sie hier.

© 2004 – 2017  SCHEER Heizsysteme & Produktionstechnik GmbH