Sie erreichen uns während der Geschäftszeiten über die Telefonnummer 048 39 / 9 05 – 0 oder per E-Mail an info@scheer-heizsysteme.de
Innovative_Heizsysteme.png
Wie funktioniert meine SCHEER-Heizung?
Unser Heizsystem besteht aus einem Brenner und einem Kessel. Im Kessel befindet sich das Heizwasser, bzw. im Wohnmobil meist ein Wasser-Frostschutz-Gemisch. Der Brenner wird an die Dieselversorgung und unsere Regelungsbox angeschlossen und beinhaltet alle Komponenten, um den Diesel zu verbrennen (inkl. Diesel-Pumpe). Durch die Verbrennung wird das Heizwasser aufgeheizt, bei drucklosen Systemen auf bis zu 70°C und bei druckbehafteten Systemen auf bis zu 80°C. Bei einer Heizanforderung läuft die Heizkreispumpe (Je nach Ausführung sowohl Radiatoren/Konvektoren-Pumpe und Fußboden-Pumpe) und verteilt die Wärme des Kessels im Heizsystem des Fahrzeug und heizt das Fahrzeug auf.
Wie funktioniert die Frischwasser-Erwärmung an meinem SCHEER-Heizsystem MH10/17, MH15/23
Für die Geräte MH10/17, MH15/23 und MH30/40 bieten wir die Option „Rohrgruppe Basis inkl. Plattenwärmetauscher“ an, die für die Frischwassererwärmung benötigt wird. Am Gerät befindet sich ein Plattenwärmetauscher, welcher für die Warmwasserbereitung eingesetzt wird. Er ist auf einer Seite an die Verrohrung des Kessels angeschlossen, auf der anderen Seite schließen Sie Ihre Frischwasserleitungen an. Am Anschluss der Frischwasserleitung ist ein trinkwassergeeigneter Membran-Druckschalter verbaut, der erkennt, wenn eine Strömung in der Leitung vorliegt (also der Wasserhahn aufgedreht wird). Es erfolgt dann eine absolute Vorrangschaltung des Warmwassers, bei der die Heizkreispumpen abgeschaltet und eine Frischwasserpumpe eingeschaltet wird. Diese pumpt das heiße Kesselwasser (mind. 50°C) durch den Plattenwärmetauscher, wo es im Durchlauferhitzer-Prinzip das Frischwasser erwärmt. Dabei können mindestens 6 Liter/Minute auf 50°C erwärmt werden. Die Brennerleistung reicht dabei aus, um die Kesseltemperatur konstant hoch zu halten. Somit können Sie so lange heiß duschen, bis Ihr Wassertank leer ist und im Anschluss nahtlos weiter heizen.
Wie funktioniert die Frischwasser-Erwärmung an meinem SCHEER-Heizsystem MH10 micro?
Beim MH 10 micro ist die Frischwassererwärmung serienmäßig inklusive. Innerhalb des Kessels wird das Frischwasser durch eine Heizschleife geleitet und erwärmt. Durch ein Ventil in der Warmwasser-Leitung sollte der Durchfluss auf 3,5 – 4 Liter/Minute reguliert werden, sodass eine Erwärmung des Trinkwassers auf 45°C garantiert werden kann. Während der Trinkwasser-Erwärmung stellt der Brenner 10kW Heizleistung zur Verfügung, mit denen das Kesselwasser und damit das Trinkwasser erwärmt wird.
Was ist der Unterschied zwischen einstufigen und zweistufigen Heizgeräten?
Ein- bzw. zweistufige Geräte verfügen, wie der Name verrät über eine bzw. zwei Leistungsstufen. Unsere zweistufigen Heizsysteme (MH10/17, MH15/23, MH30/40) haben Brenner verbaut, die über zwei Leistungsstufen verfügen. Im Heizbetrieb stellen diese 10kW Heizleistung zur Verfügung und wechseln im Warmwasser-Betrieb in die höhere Leistungsstufe mit 17kW Heizleistung. Diese höhere Stufe wird außerdem beim Gerätestart für etwa eine Minute genutzt, um das System effizient anzuheizen und einen sauberen, rußfreien Start zu erzeugen.  Bei einstufigen Heizsystemen (MH10 micro, MH10, MH15, MH30) sind Brenner verbaut, die über lediglich eine Leistungsstufe verfügen. Diese Heizsysteme werden üblicherweise dann verwendet, wenn ausschließlich Heizbedarf besteht und keine Frischwasser-Erwärmung benötigt wird.
Kann ich mein SCHEER-Heizsystem im Sommer abschalten?
Besteht im Sommer kein Heizbedarf besteht die Möglichkeit die Heizkreispumpen auszuschalten. Es wird dann keine Wärme mehr im Fahrzeug verteilt. Dies kann beispielsweise über das WLAN-fähige SCHEER Raumthermostat erfolgen. Die Heizung selbst sollte jedoch eingeschaltet bleiben, da nur so der Heizkessel auf Temperatur gehalten wird und eine Trinkwasser-Erwärmung möglich ist. Bei ausgeschaltetem Heizsystem ist sowohl die Heizfunktion als auch die Trinkwasser-Erwärmung nicht möglich.
Was kann ich an meinem SCHEER-Heizsystem einstellen?
Im Lieferumfang Ihres SCHEER-Heizsystems ist immer eine Regelungsbox enthalten. Diese steuert den Brenner und bietet die Möglichkeit den optionalen Elektroheizstab ein- und auszuschalten (1kW, 2kW oder 3kW). Darüber hinaus gibt es Hauptschalter für die Heizkreispumpen (betrifft nicht den MH10 micro), womit diese ein- und ausgeschaltet werden können. Das individuelle Ein- und Ausschalten der Heizkreispumpen, um Wärme im Wohnraum zu verteilen, erfolgt nicht über die Regelungsbox, sondern über das separat erhältliche Raumthermostat. Das in der Regelungsbox verbaute Thermostat kontrolliert die Kesseltemperatur und steuert den Brenner an, sodass im Kessel stets eine Temperatur von mind. 60°C besteht. Dies ist ab Werk für eine optimale Funktion des Heizsystems eingestellt und kann nicht verändert werden.
Wie hoch ist der Dieselverbrauch und was muss ich bei der Kraftstoffqualität beachten?
Beim Dieselverbrauch muss man zunächst beachten, dass der Brenner nicht 60 Minuten am Stück brennt. Stattdessen reichen im Winter bei sehr kalten Außentemperaturen meist etwa 10 Minuten in der Stunde (abhängig von der Leistung des Heizsystems und der Heizlast des Wohnraums). Im Sommer reduziert sich in der Hochhaltung diese Laufzeit pro Stunde auf gerade einmal 2-4 Minuten. Im Winter verbrauchen die Heizsysteme je 10kW Heizleistung demnach etwa 170ml Diesel pro Stunde, im Sommer gerade einmal 50ml pro Stunde. Auf 24 Stunden gerechnet ist der Verbrauch demnach im Winter etwa 4 Liter/24h, im Sommer etwa 1,2 Liter/24h. Bei höheren Leistungen erhöht sich der Verbrauch entsprechend proportional. Bezüglich der Qualität insbesondere im Hinblick auf Schwefel haben die SCHEER-Heizsysteme keine besonderen Anforderungen, sodass Sie ohne Bedenken überall Diesel beziehen können.
Wie steuere ich die Wärmeverteilung im Wohnraum meines Fahrzeugs?
Mit welcher Methode Sie die Wärme im Wohnraum verteilen hängt maßgeblich von den Heizungsinstallation im Fahrzeug ab (Heizkörper, Fußbodenheizung, Konvektoren in Reihenschaltung, etc.). Gesteuert wird die Wärmeverteilung nicht über die Temperatur des Kessels, sondern über die Heizkreispumpen. Sind diese aktiv, wird die Wärme zu den Verbrauchern geleitet. Diese Verteilung durch die Heizkreispumpen wird durch das separat erhältliche WLAN-fähige Raumthermostat gesteuert.
Wie stark ist die Lärm- und Geruchsbelastung bei meinem SCHEER-Heizsystem?
Die Verbrennungstechnologie aller SCHEER-Heizsysteme zeichnet sich durch Blaubrenner-Technologie aus. Das bedeutet, dass die Verbrennung mit einer Temperatur von 1500°C, was in einer blauen Flamme resultiert. Diese Art der Verbrennung ermöglicht eine rußfreie und besonders emissionsfreie Verbrennung. Demnach können Sie unser Abgas nicht sehen und auch nur mit feiner Nase riechen. Die Lärmbelastung zu beziffern ist schwierig, da sie stark von der Einbausituation abhängt. Als Abschätzung gilt, dass unsere Heizung gegenüber den Wettbewerbern leiser ist und die Heizung auch insgesamt als leise bezeichnet werden kann. Wenn Sie im Außenbereich, beispielsweise in einer Edelstahlbox verbaut ist, nimmt man die Heizung im Innenraum nicht mehr wahr. Bei Einbau im Innenbereich hört man die Heizung je nach Dämmung des Unterbringungsortes ebenfalls nur geringfügig. Allerdings ist auch hier zu beachten, dass man die Heizung nur hören kann, wenn der Brenner läuft, was üblicherweise nicht länger als 10 min/h der Fall ist.
© 2004 – 2021  SCHEER Heizsysteme & Produktionstechnik GmbH
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.