Mo. 06:30 - 16:00
Di. 06:30 - 16:00
Mi. 06:30 - 16:00
Do. 06:30 - 16:00
Fr. 06:30 - 14:00
Sie erreichen uns während der Geschäftszeiten über die Telefonnummer 048 39 / 9 05 – 0 oder per E-Mail an info@scheer-heizsysteme.de
Innovative_Heizsysteme.png
Innovative Mikrosensoren tragen zur Energiewende bei

Ein weiterer Schritt zu mehr Klimaschutz wird jetzt in Schleswig-Holstein mit hochinnovativen Sensoren realisiert. Das Unternehmen SCHEER (Wöhrden/Dithmarschen) ist zusammen mit drei Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) beauftragt worden, einen extrem kleines, mobiles, drahtlos auslesbares und temperaturbeständiges Temperatursensorsystem zu entwickeln. Die innovative Technik soll im Bereich zukunftsfähiger Energieversorgungssysteme und energieeffizienter Verbraucher in Industrie, Gewerbe, Handel und Dienstleistung zum Einsatz kommen und einen wesentlichen Beitrag zu mehr Energieeffizienz der Systeme leisten. Die Messung der jeweils aktuellen Temperaturen ist nützlich, um Maschinen und Anlagen punktgenau mit höchster Effizienz zu betreiben, Abweichungen rechtzeitig zu erkennen und so mit einer vorbeugenden Wartung unerwartete Ausfälle zu minimieren und insgesamt Materialressourcen zu schonen.

Das mit einem Finanzvolumen von rund 2,5 Millionen Euro ausgestattete vierjährige Vorhaben „Fortschrittliche SAW-Sensortechnologie für zukunftsfähige Energiesysteme unter Einbeziehung drahtloser Transponder- und Kommunikationstechnik (SAWES)“ wird aus Mitteln der Bundesregierung finanziert und ist ein Verbundprojekt mit vier kompetenten Projektpartnern. Das IFW Dresden/SAWLab Saxony und die TU Dresden/Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik entwickeln die SAW-Sensoreinheit, die Antennen und den Reader inklusive eines modernen Auslesekonzepts. Die Firma B&B-AGEMA GmbH und SCHEER konzipieren und fertigen die Laborversuchsstände und sind federführend bei den Tests mit den innovativen Sensoren. Die neue, innovative Sensortechnologie ermöglicht nicht nur genauere Ergebnisse, sondern ist wesentlich einfacher in die Anwendung, da komplizierte Installationen und Verdrahtungen entfalten.

Das neue Temperatursensorsystem besteht aus einer hochinnovativer SAW-Technologie, die am IFW Dresden/SAWLab Saxony entscheidend weiterentwickelt wurde. SAW steht für akustische Oberflächenwellen (Surface Acoustic Wave) und ermöglicht exakte Messungen mit Millimeter kleinen passiven SAWBauelementen, die keine Batterie oder andere externe Energieversorgung benötigen. Hohe Temperaturen von bis zu 800 °C sollen nunmehr drahtlos gemessen werden können. Dies erfolgt mit Hilfe innovativer Materialentwicklungen, einer Ausleseeinheit (Reader) und Peripherie mit Software (App), womit Maschinen und Anlagendaten erfasst, überwacht und verarbeitet werden können. So werden erstmals die besonderen Vorteile von SAW-Sensoren (geringe Chipgröße, batterielos, funkauslesbar, hohe Empfindlichkeit, Einsatz unter extremen Umgebungsbedingungen) gezielt. Der Einsatz der neuen Sensorentechnologie ist sehr breit ausgelegt, von Hochtemperaturanwendungen in Heizungsbrennern, wo SCHEER seine Kernkompetenz hat, über allgemeine Industrieanwendungen bis hin zu Kraftwerks- und Industriegasturbinen, die Kernkompetenz von B&B-AGEMA.

Link zur Projektbeschreibung vom Umwelt Bundesamt

Projektpartner

logo_front.png       IFW_Logo_DE.png       tud-logo.png

Projektlaufzeit

1.10.2018 - 30.9.2022

 

Projektträger



© 2004 – 2021  SCHEER Heizsysteme & Produktionstechnik GmbH
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.